1. FC Magdeburg: Der Fokus liegt auf Rathenow

0

Am 21. Spieltag stellt sich der FSV Optik Rathenow in der Magdeburger MDCC-Arena vor. Die Brandenburger nehmen seit dem vergangenen Wochenende den letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nordost ein.

Anzeige:Tattoo Piercing Studio Magdeburg

Der Anpfiff von Schiedsrichter Stefan Herde erfolgt am Sonntag, 23. März 2014 zur gewohnten Zeit um 13:30 Uhr. Herde und alle weiteren Regionalligaschiedsrichter werden an diesem Wochenende zu ihren Spielen mit Trauerflor auflaufen und damit ihrem kürzlich verstorbenen Kollegen Stefan Kleinschmidt gedenken.

Die Gastmannschaft aus Rathenow, die zu Saisonbeginn furios startete und aus den ersten fünf Begegnungen satte elf Punkte sammelte, ziert nunmehr das Tabellenende. Seit 15 Partien sieglos, rückt der Klassenerhalt für die Mannschaft von Langzeittrainer Ingo Kahlisch mehr und mehr in weite Ferne. In Rathenow weiß man die Situation allerdings sehr realistisch einzuschätzen. „Mit Vorstand und Sponsoren sind wir uns klar und haben auch noch mal allen klargemacht, Regionalliga ist unsere Champions League“, unterstreicht Kahlisch die Einigkeit aller Verantwortlichen. „Und da auf Dauer dabei zu sein, ist nun mal mit unseren Mitteln extrem schwer.“ Die junge Mannschaft, seit Winter auch mit dem Ex-Magdeburger Daniel Ujazdowski verstärkt, wird sich laut Kahlisch dennoch nicht aufgeben „und bis zum Ende weiterkämpfen.“

Diese Einstellung hat sich auch der 1. FC Magdeburg auf die Fahnen geschrieben. Nach der Bekanntgabe, dass der Vertrag von Trainer Andreas Petersen nicht verlängert wird, herrschte bei allen Beteiligten Einigkeit über die Ziele bis zum Saisonende. „Ich werde bis zum 30.06.2014 als verantwortlicher Cheftrainer alles dafür tun, dass wir, der 1. FC Magdeburg, die vor uns liegenden Ziele maximal erreichen“, versicherte Petersen. Direkt im Anschluss erhob der Trainer dann aber sogleich den mahnenden Zeigefinger. „Momentan reden alle vom Spitzenspiel in Neustrelitz. Ich warne davor, den FSV Optik Rathenow dabei außer Acht zu lassen. Uns erwartet auch am Sonntag ein schweres Spiel, auf das wir die Mannschaft intensiv und konzentriert vorbereiten.“

Eine Frühkasse öffnet am Haupteingang West bereits ab 11:00 Uhr, alle weiteren am Stadion verfügbaren Tageskassen sind ab 12:00 Uhr zeitgleich mit der Stadioneröffnung erreichbar. Der Kartenvorverkauf erfolgt derzeit im FCMtotal-Fanladen in der Maxim-Gorki-Str. 42, in allen Volksstimme Service-Centern, über die biber-ticket-Hotline 0391 / 59 99 700 und online per [email protected] auf der offiziellen Vereinshomepage www.fc-magdeburg.de.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:


la familia syndicate official dealer magdeburg